NagetiereNagetiere
SäugetiereSäugetiere
InsektenInsekten
SchneckenSchnecken
VögelVögel

Buchsbaumzünsler-Falle

Effektives Monitoring ohne Einsatz von Pestiziden!

Mit der Buchsbaumzünsler-Falle lässt sich ganz einfach ein Befall durch den Buchsbaum-Zünsler überwachen. Dabei wird die Falle am oder im Buchsbaum aufgehängt und lockt über ein Sexualpheromon die männlichen Falter an. Diese fliegen in den Behälter und werden auf der Leimfläche festgehalten. 
Mit diesem Frühwarnsystem kann, ganz ohne den Einsatz von Gift, überprüft werden ob ein Befall vorliegt, wie stark dieser ist und wann der beste Zeitpunkt für Bekämpfungsmaßnahmen ist.

Vorteile der Buchsbaumzünsler-Falle

  • Zuverlässige Befalls Kontrolle (Monitoring)
  • Der ideale Zeitpunkt für die Bekämpfung kann genau ermittelt werden
  • Pheromon und Leimfläche enthalten, sofort einsatzbereit
  • Bequeme Montage und Entleerung
  • Praktische Befestigung mit Hängedraht
  • Einfache Kontrolle des Befalls durch transparenten Fallenbehälter
  • Ausreichend für eine Fläche von 200 qm bzw. 8 m Radius
  • Lange Wirksamkeit der Pheromon-kapsel (3 Monate)
  • Der selektive Lockstoff wirkt nur auf den Buchsbaumzünsler, nicht auf andere Insekten
  • Durch die grüne Farbe der Falle weniger Beifang von anderen Insekten
  • Ohne Gift oder Insektizide - Sicher für Kinder, Haustiere und Nützlinge, wie z.B. Bienen und Hummeln
  • Stabile Kunststoffausführung, kann über viele Jahre verwendet werden
  • Nachfüllpackungen im 2er Set (2 Leimflächen und 2 Pheromone) erhältlich

Die Falle ersetzt keine Bekämpfungsmaßnahmen – sie zeigt lediglich Befall an und wirkt mindernd.

 

Einfache Anwendung

  • Papierverpackung entfernen und Fallendeckel abschrauben.
  • Hängedraht, Pheromon-beutel und Leimfläche entnehmen.
  • Schutzfolie von Leimfläche entfernen.
  • Leimfläche kreisförmig falten und mit der Klebeseite nach innen in die Falle legen.
  • Pheromon-beutel öffnen und Kapsel, ohne diese zu berühren, aus dem Beutel in die Falle geben
  • Fallendeckel zuschrauben
  • Bindedraht mit einem Ende am Fallendeckel befestigen.
  • Falle mit Hilfe des Hängedrahtes im oder am Buchsbaum befestigen
  • Zweimal wöchentlich kontrollieren.
  • Eine Falle reicht für bis zu 200 qm oder 8 Meter im Umkreis

Anwendung der Buchsbaumzünsler-Falle

Die Swissinno-Buchsbaumfalle wird in Mitteleuropa am besten vom Mai bis September angewendet. In besonders warmen Jahren oder Regionen kann ein längerer Einsatz von März bis November sinnvoll sein. Der Vermehrungszyklus der Buchsbaumzünsler beträgt 45-90 Tage je nach Witterung. So sind in einer Saison zwei bis drei, unter sehr günstigen Bedingungen auch mehr Generationen möglich. Die Falle nah bei den Buchsbäumen, am besten in Windrichtung, aufhängen. Die Buchsbaumzünsler sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber in den Buchsbäumen. Bei großen Sträuchern kann auch eine Platzierung direkt im Strauch sinnvoll sein. Mit der Swissinno-Buchsbaumzünslerfalle wird eine Gartenfläche von ca. 200 qm abgedeckt. Nach spätestens 3 Monaten, oder wenn die Leimfläche voll ist, sollten Leimfläche und Pheromon-kapsel ausgetauscht werden.

Die Männchen werden durch das Pheromon (Sexuallockstoff) in die Falle gelockt und auf der Leimfläche festgehalten. Die gefangenen Männchen können nicht mehr zur Fortpflanzung beitragen und es werden n weniger Weibchen gegattet und weniger Eier abgelegt.
Etwa 14 Tage nach dem Flug der Falter treten die Jungraupen auf. Nach diesem Zeitraum sollten Bekämpfungsmaßnahmen gegen die Raupen ergriffen werde. Z.B:
-    Absammeln der Raupen
-    Aussprühen der Sträucher mit Hochdruckreiniger
-    Ersticken der Raupen mit Plastiksäcken
-    Behandlung mit einem zugelassenen Pflanzenschutzmittel 

Wichtig:

Beim Buchsbaumzünsler überwintern Eier oder junge Raupen. Ab Mitte März kann man die ersten Raupen in den Buchsbäumen beobachten und es entstehen auch die ersten Schäden. Diese Raupen werden von der Buchsbaumzünslerfalle nicht angezeigt. Daher sollten die Buchsbäume im März auf Befall mit Raupen kontrolliert werden und bei Bedarf Bekämpfungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Spätestens ab November kann die Falle abgenommen gereinigt und für das nächste Jahr eingelagert werden. 
 

Warum ist der Buchsbaumzünsler schädlich?

Der Buchsbaumzünsler ist ein Nachtfalter (Schmetterling). Die Raupen dieser Schmetterlinge ernähren sich ausschließlich von Buchsbaumblättern und junger Rinde. Die Raupen sind sehr gefräßig und verzehren täglich ein Mehrfaches ihres Körpergewichts an Blattmasse. Die massiven Fraß Schäden an den befallenen Buchsbäumen führen unbehandelt meist innerhalb von ein bis zwei Jahren zum Absterben der Buchsbäume. 

Woran ist ein Befall mit Buchsbaumzünsler zu erkennen?

Die Raupen fressen den Buchsbaum von innen heraus auf. Daher werden diese Fraß Schäden oft erst sehr spät bemerkt. 

Erste Sichtbare Anzeichen: abgestorbene und ausgetrocknete Bereiche an den Buchsbäumen, die sich rasch ausbreiten. Bei genauer Inspektion kann man im Inneren Raupen, Gespinste und Raupenkot finden. Die Blätter zeigen Fraß Schäden auf. Bei starkem Befall riecht es nach fauligem Kohl vom Raupenkot.

Die Raupen sind durch ihre Färbung gut getarnt und verstecken sich in Gespinsten.

grüne = frische puppe
ausgewachsene Raupe
Ältere braune Puppe

Bei stärkerem Befall sind große Teile der Blätter abgefressen. Die Zweige sind mit Gespinsten durchsetzt.  Der Befall ist nun auch von außen leicht erkennbar.

Neben den Blättern wird auch grüne Rinde von den Trieben gefressen was letztendlich zum Anstreben der Buchsbäume führt.

Wozu braucht man eine Buchsbaumzünslerfalle?

Die Swissinno Buchsbaumzünslerfalle dient zur Bestimmung des idealen Zeitpunkts für Bekämpfungsmaßnahmen. Unmittelbar nach dem Falterflug erfolgt die Eiablage. Nach etwa 14 Tagen treten die Jungraupen auf. Jetzt ist der optimale Zeitpunkt gekommen diese effektiv zu bekämpfen.

Wie funktioniert die Buchsbaumzünsler-Falle?

Die paarungsbereiten Buchsbaumzünsler Weibchen produzieren am Hinterleib Duftstoffe (Sexualpheromone) und geben diese an die Luft ab. Männchen werden von diesen Substanzen aus weiter Entfernung angelockt.  Die biotechnische Swissinno Buchsbaumzünsler Falle verwendet diese Pheromone als Lockstoff. Männchen fliegen in die Falle und werden dort auf einer Leimfläche festgehalten. Das Pheromon ist artspezifisch (wirkt nur beim Buchsbaumzünsler) und lockt keine anderen Insekten an.
Durch das Abfangen der Männchen werden weniger Weibchen gegattet und weniger Eier abgelegt. So kann eine Verminderung des Befalles erreicht werden.

Wie viele Fallen sind notwendig?

Setzen Sie eine Falle für bis zu 200 m² ein. Ist der Garten in mehrere Flächen unterteilt, z.B. Vorgarten und hinterer Garten, sollten mehrere Fallen eingesetzt werden. 

Wann sollte die Buchsbaumzünslerfalle eingesetzt werden?

Die Fallen sollten von Anfang Mai bis Ende September aufgehängt werden. In Mitteleuropa sind zwei eventuell drei Generationen zu erwarten. Der genaue Zeitpunkt ist von der Witterung abhängig und kann regional unterschiedlich sein.

Die Flugzeit der Falter ist kurz und beträgt jeweils nur ein bis 2 Wochen, so dass in bei zwei Generationen nur Ende Mai und Ende August Falter beobachtet werden.

In besonders warmen Jahren oder wärmeren Regionen treten drei Generationen auf, die Falter schlüpfen im Mai, Juli und September.

Was ist die beste Stelle für die Buchsbaumzünslerfallen?

Die Fallen sollten möglichst nah und in Windrichtung an den Buchsbäumen platziert werden. Die Buchsbaumzünsler sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber in den Buchsbäumen. Bei großen Sträuchern kann auch eine Platzierung direkt im Strauch sinnvoll sein.

Wie oft sollten die Fallen kontrolliert werden?

Die Fallen sollten mindestens 2mal wöchentlich kontrolliert werden.

Wie lange wirkt die Buchsbaumzünslerfalle?

Nach spätestens 3 Monaten, oder wenn die Leimfläche voll ist, sollten Leimfläche und Pheromon Kapsel ausgetauscht werden.

Ist die Buchsbaumzünsler Falle gefährlich?

Die Falle ist nicht gefährlich für Menschen und Haustiere. In den Fallen sind keine Insektizide enthalten. Das Sexualpheromon, welches als Köder eingesetzt wird, ist nicht giftig oder umweltschädlich und die freigesetzten Substanzmengen sind minimal.
Weder Nützlinge wie Bienen oder Hummeln noch andere Insekten werden von der Falle gefangen.

Wie lange ist die Falle bzw. das Zubehör lagerbar?

Die stabile Kunststofffalle, kann über viele Jahre verwendet werden. Nachfüllpackungen im 2er Set (2 Leimflächen und 2 Pheromone) sind im Handel erhältlich. Nachfüllsets sind bei kühler Lagerung 2 Jahre haltbar.

Was tun bei einem akuten Befall?

Von den vier Entwicklungsstadien des Buchsbaumzünslers lassen sich nur die Raupen gut bekämpfen. Alle üblichen Bekämpfungsverfahren richten sich gegen die empfindlichen Raupen. Die Falter, Eier und Puppen können kaum sinnvoll bekämpft werden.


-    Bei kleinen Buchsbeständen können Rauben und Gespinste von Hand abgesammelt werden.
-    Aussprühen der Sträucher mit Hochdruckreiniger
-    Ersticken der Raupen mit Plastiksäcken
-    Behandlung mit einem zugelassenen Pflanzenschutzmittel 
Rückschnitt und Düngung können den Neuaustrieb begünstigen.
Wichtig:
Beim Buchsbaumzünsler überwintern Eier oder junge Raupen. Ab Mitte März kann man die ersten Raupen in den Buchsbäumen beobachten und es entstehen auch die ersten Schäden. Diese Raupen werden von der Buchsbaumzünslerfalle nicht angezeigt. Daher sollten die Buchsbäume schon im März auf Befall mit Raupen kontrolliert werden und bei Bedarf Bekämpfungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Wie ist der Lebenszyklus de Buchsbaumzünslers?

Die Buchsbaumzünsler kleben ihre Eier im inneren der Buchsbäume an die Blattunterseiten. Nach etwa 3 Tagen schlüpfen die Raupen und beginnen mit ihrer Fraß Tätigkeit. Nach 3-10 Wochen sind die Raupen ausgewachsen und verpuppen sich im Buchsbaum oder in Ritzen und Spalten der Nähe. Eine Woche später schlüpfen die Schmetterlinge. In der kurzen Lebenspanne von 1-2 Wochen findet die Paarung statt und die Weibchen legen die Eier ab. Ein Zyklus dauert 2-3 Monate. Es sind pro Jahr 2-4 Generationen möglich. 

Outdoor

  • GIFTFREI
  • /
  • UMWELTFREUNDLICH
  • /
  • EFFEKTIV
Nachfüllen Buchsbaumzünsler-Falle
Nachfüllen

Die Nachfüllpackungen sind im 2er Set erhältlich.

  • Fallendeckel abschrauben.
  • Alte Leimfläche und Pheromon-kapsel entnehmen und entsorgen
  • Schutzfolie von neuer Leimfläche entfernen.
  • Leimfläche kreisförmig falten und mit der Klebeseite nach innen in die Falle legen. 
  • Pheromon-beutel öffnen und Kapsel, ohne diese zu berühren, aus dem Beutel in die Falle geben
  • Fallendeckel zuschrauben