Solar-Maulwurf-Vertreiber Stimmungsbild

Solar-Maulwurf-Vertreiber

Die Präventiv-Lösung!

Gegen welche Schädlinge kann der Maulwurfvertreiber eingesetzt werden?
Der Maulwurfvertreiber wirkt gegen Maulwürfe, Wühlmause und andere im Boden lebende Kleinsäuger.

Wirkt der Vertreiber auch vorbeugend?
Unbedingt. Vorbeugend wirkt der Maulwurfvertreiber noch besser als wenn bereits Befall besteht.

Der Maulwurfvertreiber macht Geräusche, aber die Tiere werden nicht vertrieben. Wieso?
Der Solar-Maulwurf-Vertreiber stellt eine tier- und umweltfreundliche Alternative zu Totschlagfallen oder giftigen Gasen dar. Eine 100% Erfolgsgarantie kann aber leider nicht gegeben werden. Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, die die Wirksamkeit beeinträchtigen können, aber außerhalb unseres Einflusses liegen - Störgeräusche, wie die Töne des Maulwurfschrecks, sind ein weicher Standortfaktor für die Nager. Wenn keine Ausweichmöglichkeiten bestehen, oder die Lebensbedingungen auf dem befallenen Grundstück ansonsten sehr gut sind, kann es sein, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt. Wie bei allen akustischen Vertreibern kann nach einiger Zeit eine Gewöhnung an die Störgeräusche entstehen. Es kann helfen, den Vertreiber von Zeit zu Zeit zu versetzen. Nicht nur bei Menschen, auch bei den Schädlingen kann es vorkommen, dass einzelne Individuen schwerhörig sind oder aus anderen Gründen nicht auf Lärm ansprechen. Der Vertreiber gibt Schallwellen über den Boden in alle Richtungen ab. Für optimale Wirksamkeit, sollte der Vertreiber nicht in der Nähe von Hindernissen wie z.B. zementierten Straßen, Gehwegen oder Gebäudefundamenten aufgestellt werden. Für eine optimale Wirksamkeit sollte etwa alle 20 Meter ein Gerät installiert werden. Bei verwinkelten Grundstücken sollten besser mehrere Vertreiber einsetzt werden. Die Beschaffenheit und Dichte des Bodens haben Auswirkungen auf die Leistung des Vertreibers, weshalb vor dessen Installation eine Überprüfung des Bodens durchgeführt werden sollte. Eine feste Erde sorgt für die beste Schallwellenübertragung. Leichte Böden, gefrorene oder durchnässte Erde leiten den Schall weniger gut..

Maulwürfe sind streng geschützt, ist der Einsatz von Maulwurfvertreibern erlaubt?
Weil Maulwürfe in Deutschland und Österreich unter Naturschutz stehen, dürfen sie ohne Ausnahmegenehmigung weder getötet noch lebend gefangen werden. Es dürfen auch Bauten oder Brutstätten der Tiere nicht zerstört werden. Der Einsatz von Maulwurfvertreibern ist allerdings nicht verboten. Die Maulwürfe werden dabei weder getötet noch verletzt oder Ihre Bauten zerstört. Für Hobbygärtner ist die Vertreibung die einzige erlaubte Möglichkeit, sich gegen die wühlenden Tiere zu wehren.

Wie viele Vertreiber setzt man im Garten ein?
Die Reichweite beträgt 650 m2 oder bis zu 15 m vom Vertreiber. In einen normalen Hausgarten mit ca. 200-500 qm Fläche reicht ein Vertreiber aus. Bei verwinkelten Grundstücken oder anderen ungünstigen Bedingungen kann es sinnvoll sein mehrere Vertreiber einzusetzen.

Meine Nachbarn fühlen sich gestört von dem Geräusch, was kann ich tun?
Versuchen sie in Absprache mit Ihren Nachbarn einen weniger störenden Aufstellort zu finden. Graben sie den Vertreiber tiefer ein, das reduziert den Geräuschpegel.Meine Nachbarn geben an, dass der Vertreiber bei Ihnen Gesundheitsstörungen verursacht. Das ist ausgeschlossen. Der Maulwurfvertreiber produziert lediglich hörbaren Schall von 400 Hz und hat keinerlei Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier. Messungen haben gezeigt, dass der Geräuschpegel oberirdisch schon in wenigen Metern Entfernung unterhalb der Flüsterlautstärke von 40 dB liegt.

Unterstützung bei der Fallenjagd?
Wenn man Wühlmäuse oder Maulwürfe mit Fallen bejagt, erhöht der gleichzeitige Einsatz von Maulwurfvertreibern die Effektivität. Die Störgeräusche lenken die Tiere von den Fallen ab und machen Sie nervös. Hinweis: Maulwürfe stehen in Deutschland und Österreich unter Naturschutz, und dürfen nur mit einer Ausnahmegenehmigung der Naturschutzbehörde gefangen werden.